Brauereibesichtigung LammBrauerei Gruibingen

Am vergangenen Freitag trafen sich 17 Mitglieder des Fanclub Grün Weiss e.V. zu einer Besichtigung der Lammbrauerei in Gruibingen.

Das neue Sudhaus verglich Herr Hilsenbeck,Chef der Lammbrauerei in Gruibingen, mit einer "großen Küche". Die hochmoderne Anlage würde aber selbst die besten aller schwäbischen Hausfrauen in Verlegenheit bringen. Rohre und Hebel, wohin das Auge blickt und dazu ein Kessel, der fast bis unter die ohnehin schon hohe Decke reicht. Schritt für Schritt erklärte Herr Hilsenbeck den  Entstehungsprozess bis zum fertigen Bier.

Sudhaus 640x424


Er klärte die aufmerksamen Zuhörer über Wasser, sowie dessen Enthärtung über die Herstellung der Maische und über Enzyme auf. Besonderen Wert legte er auf die Regionälität der Zutaten und den natürlichen Herstellungsprozesses.

Von der Gärung bis zur Abfüllung, von flüssiger Hefe bis zur Flaschenreinigung bekamen die Zuhörer eine spannende wie aufschlussreiche Führung geboten.

"Sauberkeit ist das A und O in einer Brauerei, denn das naturtrübe Bier ist das empfindlichste", betonte der Brauereichef. Von der Sauberkeit konnten wir uns auch selbst überzeugen.

Nach dem sämtliche Stationen der Brauerei vom Sudhaus über den Gärkeller, der sich bei der Lamm-Brauerei jedoch nicht im Keller befindet, der Filteranlage bis zur Abfüllanlage alle Räumlichkeiten besichtigt worden waren, blieb uns eine Kostprobe des edlen Stoffes nicht vorenthalten.

Hungrig musste auch keiner der Teilnehmer nach Hause geben.
In den Räumlichkeiten der Brauereigaststätte gab es im Anschluss daran noch ein superleckeres Essen bestehend aus hausgemachtem Biertreberweckle mit Griebenschmalz, frische grüne Salate, Schweine-und Rinderbraten in einer mit
Brunnenbier abgeschmeckten Pfifferlingsrahmsoße, hausgemachten Spätzle und Bohnenbündel.

Gemeinsam wurde der informative Abend mit dem einen oder anderen Bierchen ausklingen gelassen.

Der Dank geht nochmals an die Organisatorin Petra Deppert und Herrn Hilsenbeck für die kurzweilige Führung.