Home

FRISCH AUF! mit hohem Sieg in Granollers

BM Granollers - FRISCH AUF! 27:35 (11:14)

Sein Comeback nach Verletzung gab in Granollers Jens Schöngarth, wohingegen Daniel Fontaine und Marco Rentschler (Muskelfaserriss im Oberschenkel) nicht auflaufen konnten. Im Gegensatz zum Hinspiel legte FRISCH AUF! in Granollers einen Blitzstart hin und führte nach 2 Minuten mit 0:2 durch schnelle Treffer von Zarko Sesum und Niclas Barud. Granollers kam danach aber auch schnell ins Spiel und konnte alsbald ausgleichen. Die erste Heimführung war beim 4:3 zu notieren, aber die Grün-Weissen blieben im Spiel und gingen ihrerseits durch Lars Kaufmann mit 5:7 in Führung (14.). Einige Fehlwürfe von FRISCH AUF! nutzte Granollers anschließend, um sich beim 8:7 die Führung zurückzuholen. Erneut konnte FRISCH AUF!, jetzt gestützt auf Paraden von Primoz Prost, wieder mit 9:10 in Führung gehen. Das Spiel wogte aber weiterhin hin und her. Die bis dato stärkste Göppinger Phase folgte vom 11:10-Zwischenstand bis zur 11:14-Gästeführung, als der Göppinger Abwehrverband optimal arbeitete und so Tempogegenstoßtreffer von Anton Halen und Marcel Schiller ermöglichte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich die FRISCH AUF!-Mannschaft nochmals. Primoz Prost parierte reihenweise und seine Abwehr stellte einen starken Verbund. Den Gastgebern fiel nicht mehr viel ein. Adrian Pfahl und Lars Kaufmann trafen jeweils doppelt und schnell stand es 13:20 (38.), ehe ein Teamtimeout der Katalanen den Göppinger Spielfluss unterbrach. Granollers spielte jetzt häufig mit 7 gegen 6 Feldspieler und holte zunächst auf 15:20 auf. FRISCH AUF! blieb aber im Spiel und konnte schnell wieder erhöhen. Einmal traf sogar Primoz Prost ins leere Tor zum 16:23 (43.). Die Katalanen bäumte sich nochmals auf und kamen bis auf 19:23 (46.) heran. Trotz des hektischeren Spielverlaufs behielt die Göppinger Mannschaft aber die Kontrolle. Primoz Prost hielt weiterhin sehr stark und Anton Halen warf wichtige Treffer. Unter Zeitspielandrohung und nach dem letzten möglichen Paß hämmerte schließlich Lars Kaufmann von Halbrecht den Ball zum 20:26 in die Maschen und damit war der Widerstand der Gastgeber gebrochen. Zwei technische Fehler nutzte Adrian Pfahl nach den folgenden Gegenangriffen zu zwei Treffern nacheinander in das leere Tor. Die Führung betrug jetzt 8 Treffer und das Spiel war entschieden. FRISCH AUF! zauberte jetzt und die höchste Führung betrug beim 25:34 neun Treffer. Am Ende hieß es 27:35.

Aus einer insgesamt sehr gut spielenden FRISCH AUF!-Mannschaft ragten Anton Halen und Lars Kaufmann nicht nur wegen ihrer vielen Treffer heraus. Ein Lob geht auch an Primoz Prost, der tadellos hielt. 60 mitgereiste FRISCH AUF!-Fans feierten mit ihrer Mannschaft den tollen Auswärtssieg. FRISCH AUF! ist mit diesem verdienten Sieg sicher Tabellenerster und damit auch erster Teilnehmer am Finalturnier. Am kommenden Samstag (01.04., 19.30 Uhr, EWS Arena) steht das letzte Gruppenspiel auf dem Programm. FRISCH AUF! kann gegen den FC Porto befreit aufspielen und eine verlustpunktfreie Gruppenphase anstreben.

FRISCH AUF!-Trainer Magnus Andersson: "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Abwehr und Torwartleistung haben dazu beigetragen, dass wir einen verdienten Sieg mit nach Göppingen nehmen. Jetzt freuen wir uns auf das Finalturnier in Göppingen im Mai, für das wir uns in einer sehr anspruchsvollen Gruppe sicher qualifiziert haben."

FRISCH AUF!-Spieler Zarko Sesum: "Den Grundstein haben wir in der Defensive gelegt. Das hat uns einfache Treffer ermöglicht und dann haben wir auch viele sehenswerte Treffer erzielen können. Die ganze Mannschaft hat sehr gut gespielt."

Granollers: Alamo (1.-60.), Sastre; Cabanas 5, Porras 3, Flores, Garcia M. 2, Ferrer, Garcia A. 4, Perez 2, Figueras 3, Canellas 4, Resina 2, Cumplido, Gassama 1, Fernandes 1, Kasal.

FRISCH AUF!: Prost 1 (1.-60.), Rutschmann (bei einem 7m); Kneule 1, Schoch, Späth 1, Barud 1, Sesum 2, Fontaine (ne.), Kaufmann 8, Berg (ne.), Schiller 8, Pfahl 6, Halen 7, Schöngarth.

Strafen: 1/4.

Zuschauer: 2400.

Schiedsrichter: Jiri Opava / Pavel Valek (Tschechien).

Quelle: www.frischauf-gp.de

Sponsoren

logp weiss2

Besucher

69.3%United States United States
27.5%Germany Germany
1%Russian Federation Russian Federation
1%Netherlands Netherlands
1%Spain Spain

heute: 2
gestern: 10
diese Woche: 22
letzte Woche: 60
dieser Monat: 124
Total: 5530